Schmalzgasse 1, 91749 Wittelshofen
Tel. 09854/503
Urlaub Bauernhof Ferien Kinder
Familie
Startseite
Ferienhof
Ferienwohnungen
Ausflugsziele
Aktuelles
Kontaktformular
Familie Baum
Family Farm
Romantisches Franken

Hier geht was voran! Baustelle für den neuen Stall auf dem Moarhof!



Der alte Stall und die Scheune (erbaut 1618 im Krieg) halten keine weiteren 400 Jahre mehr durch. Ein neuer Stall muss also her. Deshalb ist Bauer Baum bemüht ein neues Heim für Bärbel, Christl, Clara und Co zu schaffen. alteScheune
SkizzeStall  Skizze vom neuen Stall. So sollen die Tiere dann stehen, wenn  alles fertig ist. Der neue Stall und die Milchkammer sind der  erste  Teil des Bauvorhabens. 
Die Baustelle fing bei der rechten Seite der alten Scheune an. Zuerst wurden die  Mauern des alten Silos eingerissen. Dann musste der ganze Humus heraus gegraben werden. Der Humus wurde anschließend auf den Acker gebracht. Als nächstes wurden fünf Fenster in die Mauer zur Straße hin eingebrochen, dass es im neuen Stall auch hell genügend ist. Danach wurde das Dach abgedeckt und das alte Gebälk abgetragen. Die Balken hatten die Scheune zur ältesten Scheune im Dorf gemacht, doch für einen neuen Stall waren sie unbrauchbar.

UmbaualteScheune


neuerDachstuhl
 Nun wurde die Zwischenwand (zum alten Stall hin) eingezogen und die Rückwand aufgemauert. Anschließend wurden die Ringanker betoniert. Darauf folgend wurde ein neuer Dachstuhl aufgerichtet, der Giebel auf Sparrenhöhe aufgemauert und das neue Dach verschalt und eingelattet. Nachdem das Dach neu gedeckt war, folgten die Spenglerarbeiten.


 rohbau-neuerStall


rohbau-2-neuerStall

Jetzt ging es am Boden weiter. Der alte Betonboden wurde ausgebaggert, Abflussrohre, Wasserleitungen und Jauchekanäle verlegt. Anschließend wurde alles mit Mineralbeton aufgefüllt. Das Fressgitter und alle zusätzlichen erforderlichen Pfosten wurden gesetzt. Im nächsten Schritt wurde der neue Stallboden betoniert.



NeuerStall-2


neuerStall-3

Schweine-Platz-neuer Stall
Als dieser getrocknet war, wurde von der alten Scheunenwand der Putz abgeklopft. Nun konnten alle Elektroleitungen verlegt werden. Anschließend wurde die neue Stalldecke montiert, die Wände neu verputzt und gestrichen.
Nach allen diesen Arbeiten sah der neue Stall schon fast fertig aus. Doch noch einige Kleinigkeiten fehlten: Die Tränkbecken und die Melkmaschine wurden noch angebracht und angeschlossen.
 
Jungtier-Platz
 
neuerStall_kurz vor Einzug


__________________________________________________________________________________________________________________________________



Jetzt erst konnten alle Kühe, Kalbinnen und Kälbchen umziehen. 








Die neue Milchkammer muss noch gemacht werden. Als letztes muss die Auffahrt optimiert werden, dass Bauer Baum mit dem Traktor in den Stall fahren kann.

  Eingang-neue-Milchkammer





neue-Milchkammer-Rohbau







 __________________________________________________________________________________________________________________________________


Derweil geht es im alten Stall nun weiter voran. Aus der alten Futterkammer wurden alle Bretter entfernt. Ebenfalls der ehemalige Heu- und Strohboden wurde, soweit wie möglich entkernt. Aus dem früheren Stall wurden alte Tränkbecken und Leitungen für die Melkanlage heraus gerissen.
Als nächstes musste die Fernwärmeleitung für die Ferienwohnung in den Boden verlegt werden, bevor mit weiteren Abrissarbeiten begonnen werden konnte.


Ausblick auf den linken Teil der alten Scheune, ehmaligen Stall:
  • Dach abdecken und Dachstuhl abtragen
  • neue Bodenplatte mit allen Leitungen betonieren
  • Wände aufmauern